Basti Wotan vom Roten Turm

NFO e 23 – creme tabby mackerel

geboren: 12. August 2011

Als zweiter kam Basti mit 122 gr. auf die Welt. Basti ist ein gemütlicher Kater, der sich Zeit läßt. Erst einmal kuscheln, und dann langsam mal an’s Essen denken. Und dann feststellen, dass die guten Zitzen schon belegt sind! Das weckt den Kampfgeist. Er bleibt sehr hartnäckig, bis er an der Zitze hängt, die ihm paßt. Basti hat ein weißes Gesicht und einen jetzt schon deutlichen Streifenanzug: ein kleiner creme-tabby-Kater.

Auch mit einer Woche ist Basti der schwerste. Er hat nach wie vor das ausgeglichenste Wesen unter den Brüdern und er findet die Welt außerhalb der Wurfbox ziemlich interessant. So lange er auf der Hand sitzt …

Mit drei Wochen will Basti vor allem eines: Futtern und auf meinen Arm. Wenn er mich sieht, läuft er miauend auf mich zu und will unbedingt hoch. So etwas hab ich bei einer 3 Wochen alten Katze noch nicht erlebt! Auch auf dem Schoß einschlafen geht schon richtig gut 🙂 Er findet Menschen richtig toll!

Seit zwei Tagen, pünktlich zum vierwöchigen, hat Basti seine Geschwister mit dem Gewicht hinter sich gelassen. Ein Bärchen! Er wird immer heller und sehr kräftig. Basti spielt mit allen begeistert, – aber am liebsten ist ihm seine Schwester. Momentan liegen Barney und Bela zum Schlafen oft allein in jeweils einer Ecke der Wurfbox. Basti und Berta verziehen sich in einen Spalt zwischen Zaun und Wurfbox, in den auch Mama nicht reinkommen kann …

Basti hatte keine Lust auf 5-Wochen-Bilder. Er ist unglaublich entspannt! Wenn Besuch kommt, klettert er sofort auf den bequemsten Schoß und richtet es sich dort häuslich ein 🙂 Und da sitzt und sitzt er dann. So lange der Besuch nicht müde wird, ihn zu kraulen, bewegt er sich nicht weg. Augen hellwach, aber ganz relaxed. Er hat jetzt schon ein Gemüt, wie ein Teddybär.

Basti bleibt unser Teddy mit einem unglaublich entspannten Gemüt. Er ist mit Abstand der schwerste. Leider krieg ich das auf den Fotos nicht hin, aber er hat schon einen richtig breiten Kopf. Er sieht jetzt schon, mit gerade mal 6 Wochen, wie ein Kater aus! Basti wird mit Berta zusammen in den Wilden Osten ziehen. Liebe Silke, ich freu mich riesig, dass Du den beiden ein neues Zuhause geben wirst! Da fällt dann der Abschied von meinem Bärchen in 6 Wochen nicht ganz so schwer …

Mit 7 Wochen gibt es viele neue Bilder, teilweise neue Namen, – und einen Artikel unter „Neues“. Für einzelne Entwicklungsberichte reicht dieses Wochenende nicht die Zeit. Es geht allen vieren wunderbar!
Basti wird, wenn er mal groß ist, einen großen Namen tragen: Wotan. Weil er aber momentan noch ein richtiges Baby ist, bleibt er hier erst mal unser kleiner Basti 🙂

8 Wochen … 250 gr. schwerer als die Schwester und zu den Brüdern hat er auch einen satten Vorsprung. Basti will wohl ganz schnell in seinen späteren Rufnamen reinwachsen :-). Seine zukünftige „Besitzerin“ meinte, es gäbe keinen anderen Namen der zu ihm paßt,  weil er unter der Woche der Mann im Haus ist. Ich glaub, das erledigt er mit Leichtigkeit! Basti hat ein Gemüt wie ein dicker Waldbär. Ein sehr ausgeglichener zukünftiger Chef.  Im Augenblick ist seine Augenfarbe irgendwo zwischen dunkel Olivgrün und Dunkelbraun, – hab ich auch noch nie gesehen! Eigentlich müssen sie noch gelb werden …

Auch mit 10 Wochen bleibt Basti unser kleines Schwergewicht. Sein Charakter ist am besten mit „selbstsicher“ zu beschreiben. Dadurch ist er ein sehr in sich ruhender kleiner Kater. Ich bin gespannt darauf, wie Basti als Großer sein wird. Neben Berta hat er die Imfpung am besten „ertragen“. Während immer zwei geflüchter sind, als die Jammerei losging, ist Basti bei jedem Pickser auf die Bank geklettert und hat mit einer Nasenlänge Abstand genau zugeguckt, was die Geschwister so aufregt.

12 Wochen sind unsere Süßen. Am Montag gibt es noch eine Impfung, – und ab Freitag nächster Woche ziehen sie Tag für Tag aus. Wir alle werden sie sehr, sehr vermissen. Auch unserer kleinen Katzengruppe haben die Babies wahnsinnig gut getan! Alle fühlen sich richtig wohl. Was wir nicht vermissen werden, ist diese Unmenge an Katzenklo, welches wir putzen … Gerade habe ich festgestellt, dass das Netzkabel von diesem Laptop durchgebissen ist … kleine Trolle!
Wir haben eine wunderbare Zauberzeit mit unseren Babies gehabt. Und nun werden wir die letzten 5 Tage noch einmal so richtig genießen!